Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, heißt das für uns, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Methanausbeute

 

Versuchsergebnis „Vergärung von Durchwachsener Silphie“ (Sensopower)

Vorgehensweise

  • Vergleichender Versuch in 4 Durchflussfermentern; 4 Wochen nur unter Zusatz von Spurenelementen, anschließend 4 Wochen unter Einsatz von SensoPower Hybrid in 3 Fermentern.
  • Eingesetzte Substrate: Maissilage und Silage von Durchwachsener Silphie (von 2 Schnittzeitpunkten), beides wurde durch den Energiepark Hahnennest zur Verfügung gestellt.
  • Versuchsdauer: ca. 2 Monate

Zusammenfassung der Ergebnisse

  • Bezogen auf die Frischmasse weist die Durchwachsene Silphie etwas schlechtere Gaserträge auf als der Mais,
  • Bezogen auf die Trockensubstanz und die organische Trockensubstanz weist die früher geerntete Silphie (13.8.2017) die etwas höheren Gaserträge auf, die später geerntete Silphie etwas niedrigere Werte.
  • Im Versuch wurde bei der Vergärung der Silphie ein Biogasertrag von 678 – 840 l/kg oTS erzielt, mit Methangehalten von 51-53%; damit wurde der Biogasertrag laut KTBL-Biogasrechner deutlich übertroffen (480l/kg oTS)
  • Daneben konnte die sehr gute Abbaubarkeit der Silphie im Biogasprozess bestätigt werden. Das Gärsubstrat war sehr flüssig und enthielt kaum unabgebautes Ausgangssubstrat.
  • Durch den Einsatz von SensoPower Hybrid konnte sowohl der Biogasertrag des Maises, als auch der Silphie noch einmal deutlich erhöht werden.